C-Tours

Benzin- oder Elektromotor ?

Benzin- oder Elektroantrieb

Die Sache ist entschieden

Während sich bei den KFZ ś die Gelehrten noch über den Antrieb der Gegenwart und Zukunft streiten, ist die Sache bei Bootsmotoren für Kleinboote bereits so offensichtlich, daß man es eigentlich nicht mehr begründen braucht – aber denoch…. :

  • Sicherheit I:
    Sicherheit, insbesonderes auf dem Meer, ist elementar. Auch auf dem Rhein antriebslos zu treiben, ist kein Spaß. Elektromotoren sind sehr einfach konstruiert und haben wenig Teile, die kaputt gehen könnenund sind daher wesentlich störungsunanfälliger. . Beispiel gefällig ? Wir waren mit einem Schlauchboot in Sardinien unterwegs und mußten im Meer nachtanken. Dazu wurde der Motor abgestellt. Leider sprang er nicht mehr an. Nach dem zehnten Zug am Starter-Seil hatten wir das Seil in der Hand – aus der Schnecke gerauscht; keine Chance mehr, den Motor in Gang zu bringen. Hätten wir nicht einen Anker mit einer riesen langen Ankerleine dabei gehabt, hätte es uns an der Steilküste heftig zerlegt.
  • Sicherheit II:
    Kleinboote können kentern. Kentert man mit einem Benziner, war es das. Saugt der Benziner Salzwasser an, wird eine teure Reparatur fällig oder der Motor ist ganz hinüber. Ganz anders ein wasserdichter Epropulsion : Boot aufrichten und weiterfahren, Schaden: Null Euro
  • Ökologischer Betrieb mit Strom
    Kein Benzin kann mehr ins Wasser sabbern. Der E-Motor läuft mit Strom, idealerweise mit Ökostrom. Den Sie auch noch selbst herstellen können: Durch ein Solarpanel oder durch Rekubation (im Segel- oder Schleppbetrieb).
  • Transport
    Den Epropulsion kann man bequem ins Auto legen – nichts stinkt nach Benzin, läuft aus oder verschmutzt das Auto mit Öl.
  • Wartung
    Ein Epropulsion braucht praktisch keine Wartung, höchstens alle paar Monate den Akku nachladen. Kein Vergleich zum notwendigen und teuren Service bei einem Benziner
  • Betriebskosten
    Wenig Wartung = wenig Kosten. Auch die Kosten während der Fahrt sind erheblich geringer – oder gehen gegen „Null“, wenn Sie den Strom selbst erzeugen.
  • Lärm
    Die Epropulsion-Motoren laufen so gut wie lautlos (da Direktantrieb)
  • Gestank
    Keine Abgase verpesten die See-Luft
  • Bequem
    Kein Suchen und anstehen mehr an der Hafentankstelle oder mit dem Benzinkanister auf Wanderschaft gehen und dann mit dem Bezin rumpantschen.. Beim Epropulsion Spirit Plus einfach den (schwimmfähigen) Akku ausklinken oder an jeder beliebigen Steckdose aufladen oder ans Solar-Panel anschließen.

Also, wieviel Motoren von diesen Top-Motoren möchten Sie ? Noch sind die Lager voll :

Epropulsion: Zuverlässig und ausdauernd !